Mikrobenzirkus

Gesund mit Mikroben leben


2 Kommentare

Rückblick 2016 und ein Dankeschön!

new-years-day-1889208_1920

(Quelle: Public Domain)

Ein gesundes neues Jahr ! In diesem Jahr bin ich sehr spät mit meinem Jahresrückblick für 2016. WordPress hatte leider Probleme mit dem Annual Review und es gibt kein Neujahrsvideo mit Feuerwerk. Aber ein paar Zahlen möchte ich Euch natürlich nicht vorenthalten. Statt Feuerwerk gibt es ein Kleeblatt!

Der Mikrobenzirkus-Blog entwickelt sich erfreulich weiter. Mikrobiologie alltagstauglich für Laien zu erklären, macht mir Spaß und findet immer mehr Interessierte . Im letzten Jahr hatte ich über 11.000 Aufrufe und rund 7400 Besucher.

Neben dem Vollzeitjob, nebenberuflichem Engagement, Family und einem neuen Buchprojekt zu schreiben, ist manchmal zeitlich gar nicht so einfach. In diesem Jahr waren es schon insgesamt 26 Artikel. Ich werde also besser ;-).

Die drei  best-geklickten Beiträge sind:

Platz 1:  Alles Käse: Wie kommen die Löcher in den Käse? (wie im letzten Jahr auch)

Platz 2: Warum Adele und Prinz Harry jetzt weniger duschen – Cleansing Reduction

Platz 3: Deutschland blubbert- Neuer Foodtrend Fermentation

Wir haben uns im Format „Meet the Microbe“ gemeinsam die folgenden Bakterien genauer angeschaut:

  1. Schneebakterium Pseudomonas syringae
  2. Salmonella typhi und die Ballade von der leidenschaftlichen Köchin Mary
  3. Das Blutwunder zu Fronleichnam und Serratia marcescens auf Hostien
  4. ein Plastik-fressendes Bakterium namens Ideonella sakaiensis
  5. Streptomyces wurde die Mikrobe des Jahres 2016 der VAAM
  6. Thiomargerita namibiensis – das größte Bakterium der Welt

Mit dem Mikrobenzirkus on Tour war ich im letzten Jahr in:

Wien: Mozart, die Pest und Sachertorte – Wien mal mikrobiologisch

Korsika: Korsisches Kastanienbier Pietra – Was ist untergärig?

Das Format werde ich natürlich beibehalten, wenn mir auf Reisen Ideen dafür begegnen.

An dieser Stelle möchte ich mich noch ganz herzlich für Eure positiven Kommentare bedanken. Einige von Euch durfte ich auch schon persönlich kennenlernen. Ohne Feedback macht die ganze Bloggerei nur halb soviel Freude.

Zum Schluss auch noch die Frage. Was möchtet Ihr 2017 im Blog lesen? Wovon möchtet Ihr mehr und wovon weniger.

Ein Wunsch von Crissy hat mich schon über den Mikrobenzirkus auf Facebook erreicht. Es wird also definitiv einmal um Biolumineszenz gehen.

Ich bin gespannt auf Eure Kommentare!

Auf ein neues spannendes 2017 mit vielen kreativen Ideen!

Wir lesen uns…

Eure Susanne


Hinterlasse einen Kommentar

Mikrobenzirkus-Report: 2015 im Rückblick

Die WordPress.com-Statistik-Elfen haben einen Jahresbericht 2015 für dieses Blog erstellt.

Hier ist ein Auszug:

Eine Cable Car in San Francisco fasst 60 Personen. Dieses Blog wurde in 2015 etwa 1.700 mal besucht. Eine Cable Car würde etwa 27 Fahrten benötigen um alle Besucher dieses Blogs zu transportieren.

Klicke hier um den vollständigen Bericht zu sehen.